Du hast im Training oder Wettkampf eine Situation erlebt, die dich betroffen macht? Du wirst beleidigt, ausgegrenzt oder jemand hat dir Schmerzen zugefügt? Sport soll Freude bereiten und dich stärken. Also sprich darüber, wenn sich eine Situation im Sport falsch anfühlt.

Mit der Kampagne «Are you OK?» macht Swiss Olympic auf Situationen im Sportumfeld aufmerksam, die belastend oder verletzend sein können. Im Mittelpunkt steht die Frage «Are you OK?» und die zwei Kernbotschaften: «Sprich darüber, wenn es sich falsch anfühlt» und «Hol dir Support».

Swiss Olympic hat im April 2021 eine Befragung der Card-Holder zu ihren Trainings- und Wettkampfbedingungen durchgeführt. Über 90% der Athletinnen und Athleten erleben ein sicheres und förderndes Sportumfeld. Vorfälle, bei denen sie stark unter Druck gesetzt, beleidigt, belästigt oder überfordert wurden, kommen aber leider auch vor.
Das ist nicht OK. Mit der Kampagne «Are you OK?» macht Swiss Olympic auf Situationen im Sportumfeld aufmerksam, die belastend oder verletzend sein können. Im Mittelpunkt steht die Frage «Are you OK?» und die zwei Kernbotschaften: «Sprich darüber, wenn es sich falsch anfühlt» und «Hol dir Support». Mit verschiedenen Angeboten unterstützt Swiss Olympic Athlet*innen und ihr Umfeld, damit solche Erlebnisse im Sport keinen Platz mehr haben.

Mehr zur Kampagne
Mehr zu Integrity