An der wegen Corona um zwei Monate später stattfindenden Delegiertenversammlung des STSV im Bahnhofbuffet Olten wurde dem Vorstand am Samstag, den 18. Juli, Decharge für das Verbandsjahr 2019 erteilt. Präsident Walter Vogt begrüsste Delegationen von 10 der 16 STSV-Clubs, die sowohl den ausführlichen Jahresbericht als auch die Jahresrechnung überzeugt annehmen konnten.

Bevor der Präsident den Blick ins bereits laufende 2020 richtete, nahm er die Gelegenheit wahr, seinen Kolleginnen und Kollegen vor den versammelten Delegierten für die sehr gute Zusammenarbeit zu danken. Im speziellen würdigte er das Engagement für den Schweizer Tanzsport von Jasmin Corrodi, die auf eigenen Wunsch von ihren Vorstandstätigkeiten – zuletzt als Chefin Spitzensport – zurückgetreten war. Da dieser Rücktritt relativ kurzfristig kommuniziert wurde, steht die Nachfolge für diese wichtige Aufgabe derzeit noch nicht fest.

Mit Sandro Hürzeler (TTKB) und Dieter Stohler («parteilos») wählten die Delegierten wenig später zwei neue, überaus kompetente Revisoren. Der Vorstand gab im zweiten Teil der Delegiertenversammlung einen Einblick in zahlreiche umgesetzte Neuerungen sowie das weitere Vorgehen im Rahmen der „Vision 2030“, das im Frühjahr durch Corona jäh unterbrochen wurde. Im Spätherbst wird der nächste Schritt mit einer zweiten „Open-Space“-Veranstaltungen folgen, wo die bereits ermittelten Handlungsfelder durch die Basis mit weiteren Massnahmen versehen werden sollen.