Vielversprechender Auftakt zum neuen STSV-Sportförderkonzept, das in den Sommerferien an zwei Sonntagen lanciert wurde.

Das gesamte Nationalkader und Nachwuchskader sowie auch drei Seniorenpaare liefen beim Fitnesstest so richtig heiss. Der «Antreiber» Rafael Grüninger, seines Zeichens sportpsychologischer Leistungsbetreuer, liess alle Tanzpaare zunächst einen achtminütigen Steigerungstanz (bis zum Umfallen) tanzen. Mit jeder Minute wurde das Tempo gesteigert, die Herzfrequenz immer höher, die Beine und der Kopf immer leerer. Es ging darum, die Belastungsgrenze zu erkennen und dann zu prüfen, wie schnell man sich anschliessend wieder erholt. «Es gab einige Paare in sehr gutem Zustand», lobte Grüninger, der diese Tests seit vielen Jahren auch bei deutschen Kadern durchführt. Andere Paare aber hätten schon noch Verbesserungspotenziale, die besonderer Beachtung bedürfen. Alle Tänzerinnen und Tänzer wurden vom Spezialisten aus Deutschland individuell beurteilt (im Bild April Hoffmeister und Philipp Hofstetter), erhielten anschliessend ihre persönlichen Trainingsempfehlungen und sollen ihre Belastungs- und Erholungswerte im Lauf der nächsten Wochen und Monate verbessern und in eine bessere Balance bringen. Diese Fitnesstests sollen ein wichtiger Mosaikstein in der Entwicklung eines Tanzpaars im National- und Nachwuchskader werden.

Ergänzend zu diesem Fitnesstest und dessen minutiöser Auswertung erhielten die Paare an acht verschiedenen Lern- und Erlebnisstationen Impulse für ihre ganzheitliche tanzsportliche Entwicklung. In einem reichhaltigen Programm wurden von Fachspezialisten Themen angesprochen:

  • Wie gehen wir als Turnierpaar miteinander um (im Bild Arjan Steurer/Aroa Martin)?
  • Wie kommen wir mit der mentalen Belastung des Wettkampfes zurecht?
  • Wie können wir uns und unsern Sport durch unser Auftreten bekannter machen?
  • Wie erhalten wir uns mit der Ernährung in Training und Wettkampf gesund und leistungsfähig?
  • Wie setzen wir unsere Körper zum Ausdruck von Emotionen ein?
  • Wie professionalisieren wir unser Training?
  • Was sollten wir vom Inhalt des Turnierreglements wissen?
  • Was sind die Stolpersteine bei der Bewertung unserer Leistungen in einem Turnier?

Die beiden Tageskurse fanden bei den Tanzpaaren sehr guten Anklang. Der Kaderverantwortliche Olivier Baumann und der gesamte STSV-Vorstand, unterstützt durch zwei Psychologen/Psychologinnen sowie einem professionellen Clown (!), haben das anspruchsvolle Programm inhaltlich vorbereitet und an beiden Tagen engagierte Postenarbeit geleistet. Sie werden nun die Feedbacks und Erkenntnisse aus den Kadertagen auswerten und die Folgeaktivitäten planen.

Arjan Steurer und Aroa Martin