Es geht wieder los – die Schweizer Turnierszene erwacht wieder zu neuem Leben. Nach einem Unterbruch von über sechs Monaten kommen in Hausen am Albis (12. Juni) und Wallisellen (26. Juni) die ersten STSV-Turniere 2021 zur Austragung. Erstes Saison-Highlight ist die Schweizer Zehntanz-Meisterschaft, die am 10. Juli in Uitikon stattfinden wird.

SM Zehntanz – Samba trifft auf Rock’n’Roll

Die diesjährigen Schweizer Zehntanz-Meisterschaften finden im Rahmen der Züri-Trophy am Samstag, 10. Juli 2021 im Üdiker-Huus in Uitikon statt (Meldeschluss ist der 10. Juni). Die Tanzgesellschaft Galactic Stars wird zusammen mit dem Rock’n’Roll Club DAMO aus Winterthur diese Meisterschaft ausrichten. Samba trifft auf Rock’n’Roll.

Bereits beim letztjährigen grossen Tanzsport-Wochenende, als die Schweizer Meisterschaften der Standard und Lateinamerikanischen Tänze sowie der Königsdisziplin über zehn Tänze in Wallisellen stattfanden, war der Rock’n’Roll Club DAMO mit einer Pausenshow beteiligt. Nun richtet der Club zusammen mit der Tanzgesellschaft Galactic Stars (TGS) die Züri-Trophy für Rock’n’Roll-Tanzpaare und die 10-Tanz SM aus. «Es wird ein toller Tanzevent mit zwei unterschiedlichen Tanzstilen“, freut sich TGS-Präsident Kurt Kämpf bereits, „und das Üdiker-Huus bietet dafür den perfekten Rahmen». Bereits 2019 hatte der TGS die Zehntanz- Meisterschaft in Uitikon organisiert. Nun ist nicht nur die Kombination mit der Züri-Trophy neu, sondern es sind ganz besondere Umstände. «Nicht genau zu wissen, wieviele Zuschauer letztlich zugelassen werden und der Mehraufwand, um die Schutzmassnahmen umsetzten zu können, machen das Organisieren um einiges schwieriger», fügt Kurt Kämpf aus. Dies können die Organisatoren der letzten Schweizer Meisterschaften im letzten Herbst bezeugen, denen trotzdem ein toller Event gelungen war. Vor allem waren die Tanzpaare nach der langen Pause sehr glücklich und motiviert, wieder auf der Tanzfläche zu stehen. Sie boten dem Publikum einen spannenden Wettkampf. Diese Tatsache lässt auch Kämpf hoffen: «Wir werden alles Nötige umsetzen, um den Tänzerinnen und Tänzer, egal welcher Tanzrichtung, ein tolles Turnier zu bieten und sind überzeugt, dass auch die anwesenden Zuschauer von der Kombination aus Standard und Latein-Tänzen sowie Rock’n’Roll begeistert sein werden».

Mit Spannung darf das Publikum beobachten, wie die Tanzpaare diese erneut lange Turnierpause gemeistert haben. Gelingt es Jure Bergant/Luana Valentino, den Titel zu verteidigen? Oder revanchieren sich deren Vorgänger Davide Corride/Maja Kucharczyk und holen sich die Goldmedaillen. Oder gibt es plötzlich ein drittes Paar, das die beiden favorisierten TSCZ-Paare gefährden kann?

Wieviele Paare letztlich in Uitikon antreten, ist noch offen. Der Meldeschluss ist auf den 10. Juni fixiert. Derzeit haben 23 Tanzpaare Lizenzen beim STSV gelöst, die sie in beiden Kategorien startberechtigt macht. Je nach Melde-Ergebnis werden Kategorien – wie schon in den beiden Vorjahren – zusammengelegt, aber einzeln gewertet. Der STSV will neun Wertungsrichter einsetzen, die Mehrheit davon sind ausländische WDSF-Wertungsrichter.