STSV öffnet sich für Equality-Paare

Die Schweizer Turnierszene öffnet sich für gleichgeschlechtliche Paare. Die Club-Delegierten stimmten einem Antrag des Turniertanzsportclubs Zürich TTZ ohne Gegenstimme zu. Der TTZ begründete seinen Antrag damit, dass die Festlegung, ein Tanzpaar bestehe aus einem Mann und einer Frau, nicht mehr zeitgemäss sei und dem Schweizer Tanzsport schade.

Bisher waren gleichgeschlechtliche Paare bei STSV-Turnieren nur bei den Schülern, Junioren und in der Jugend zugelassen. Diese Regelung wird nun auch auf die Hauptkategorie und Seniorenklassen ausgeweitet. Für 2023 soll der STSV-Vorstand eine Ausnahmegenehmigung erlassen, damit diese Öffnung sofort in Kraft treten kann. Diese Massnahme ermöglicht es, die Umsetzung der Reglemente nach den ersten Erfahrungen anzupacken. Über die Verlängerung der Ausnahmeregelung oder eine allfällige Umsetzung in den Reglementen kann der STSV-Vorstand entscheiden.

Hintergrund dieser Öffnung ist die Tatsache, dass es gerade bei jüngeren Menschen weit mehr weibliche als männliche Tanzende gibt. Talentierte Mädchen sehen kaum eine Perspektive, im Tanzsport längerfristig erfolgreich zu sein. Mit dieser Öffnung ist zu hoffen, dass die Teilnehmerfelder an Tanzsportturnieren schon bald wieder grösser werden.

Text: Martin Zinser, Bild: Claude Pribitzer

Related Post

TDC feiert 18. Geburtstag

Herzliche Gratulation! Der Teen Dance Club Frauenfeld hat seinen 18. Geburtstag mit einem «Open Air Dance Festival» gebührend gefeiert. Das junge Team um Präsidentin Carmen Huber verwandelte den Murg

Weiterlesen »
de_DE

Folgen Sie uns auf den Soziale Netzwerken

Marktplatz

Mit unserem Medienpartner Swiss Sport TV bieten wir einen unkommentierten Live-Stream an, mit sämtliche Entscheidungen und Siegerehrungen vom Trafo Cup in Baden. Wer also nicht vor Ort sein kann,
ist gleichwohl live dabei.

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Subscribe to our newsletter

Sign up to receive updates, promotions, and sneak peaks of upcoming products. Plus 20% off your next order.

Promotion nulla vitae elit libero a pharetra augue